Jahreslosung 2014

Gott nahe zu sein ist mein Glück.

 

Psalm 73, Vers 28

 

 



Die Gemeinde

Weil ich Jesu Schäflein bin…….

 

Seit Januar 2014 kann man vorne in der Kirche ein Holzbild mit einem Hirten und hoffentlich bald vielen Schäfchen sehen. Jedes Schäfchen steht für ein Kind, welches in diesem Jahr in unserer Kirche getauft wird.

So hoffen wir, dass im Lauf des Jahres eine stattliche Herde zusammen kommt.

In einem Tauferinnerungsgottesdienst können die Schäfchen dann von den Familien mit nach Hause genommen werden. Auch wenn die Schäfchen dann nicht mehr unter der Obhut des Hirten auf dem Bild zu sehen sind, bleibt Gottes Zusage, dass er jedes Kind im Auge behält, weiter bestehen.

 

Hildegard Marwedel

Kurs zu Glaubensfragen:
„Stufen des Lebens“

 

Im Februar hat sich eine 20-köpfige Gruppe einladen lassen, im Gemeindehaus ‘An der Sang’ in Hilchenbach an vier Abenden den Spuren Elias nachzugehen:

Mit einfühlsamen Dialogen und ausdrucksstarken Bodenbilden führt Frau Silke Stünn aus Neunkirchen die Teilnehmer(innen) durch die Abende. In dieser geschützten Atmosphäre gelingt es, über wichtige Lebensthemen nachzudenken und Erfahrungen und Erlebnisse aus dem eigenen Leben neu in den Blick zu nehmen. Behutsam werden wir dazu aufgefordert, einmal inne zu halten und uns belastende Fragen zu stellen. Am Beispiel des Propheten Elia erfahren wir, wie Gott in unserem Leben handelt und wie wir durch Krisen reifen können.

 

Am 09. März findet um 10.00 Uhr in der Kirche in Hilchenbach ein Abschlussgottesdienst zu diesem Kurs teil, der die Gedanken und Erkenntnisse der Gruppe aufnehmen und der Gemeinde weitergeben möchte.

 

Annegret Müller